Seminar- und Ausbildungsschule

Referendare gesucht

Besucherzähler

  • 175033Seitenaufrufe gesamt:
  • 79969Besucher gesamt:
  • 23Besucher heute:
  • 25Besucher gestern:
  • 24Besucher pro Tag:
  • 26.11.2010gezählt ab:

Archive

Weihnachtsprojekt

Die Klassen 1 bis 6 gestalteten ihr traditionelles Weihnachtssprojekt. In gemischten Schülergruppen wurde gebacken, gebastelt, gesungen,fotografiert… und vieles mehr. Dabei hatten die Schüler der Klasse 6 als Gruppenchef eine verantwortungsvolle Aufgabe, welche sie hervorragend meisterten. Jeden Morgen trafen sich alle Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter zum gemeinsamen Singen  bevor  es in die verschiedenen Stationen ging. Alle hatten viel Spaß und der ein oder andere eine kleine Weihnachtsüberraschung.

DANKE an die Organisatoren und Helfer.  

es weihnachtet

Auch bei uns am Förderzentrum beginnt die Adventszeit. Flure, Klassenzimmer- überall weihnachtet es. Die Klasse 5a gestaltet pünktlich zum ersten Advent tolle Adventsgestecke.

Aktuell läuft der Wettbewerb um die schönste Weihnachtskarte- wir sind schon gespannt und werden die Siegerkarten hier zeigen.

mit Harke, Handschuhe und Rechen

Ein Projekt der anderen Art fand für die Klassen 3,4,5,8a,9 und 10 über die letzten zwei Wochen verteilt statt.

Die WOGEWA hatte zum Laubharken aufgerufen. Wir ließen  uns nicht zweimal bitten. So ein Praxis-Projekttag an dem wir zeigen wie wir zupacken und durchhalten… Unter Anleitung befreiten wir einige Grünflächen vom heruntergefallenen Herbstlaub. Wer richtig anpackte kam trotz des kalten Wetters ins Schwitzen. Wir möchten DANKE sagen an die WOGEWA die uns dies möglich machte.

Danke auch für die Unterstützung bei weiteren Projekten!!

Crosslauf 2017

Bevor es in die Herbstferien ging, stellten am 20.10.2017  alle Schülerinnen und Schüler ihre Ausdauer unter Beweis beim alljährlichen Crosslauf. Das Herbstwetter begleitete mit Sonnenschein und so machte das durchhalten der Runden noch mehr Spaß. Für die Sieger gab es eine Urkunde und alle Läufer wurden über den Elternrat mit einem Würstchen und Getränken belohnt

Ein Dank an Herrn Schmidt als Organisator, an die Helfer , an den Schulelternrat  und Hausmeister für die tolle Unterstützung.

Waldolympiade

Der 18.10.2017 ware für die Klassen 1 bis 6 ein ganz besonderer Tag. Fast 70 Kinder starteten diesen Tag mit ihren Lehrern, Begleitern und einigen Eltern. An diesem Tag hieß es „Lernen im Wald “ —  Kenntnisse, Teamgeist unter Beweis stellen. Mitarbeiter des Landesforstes  MV (Jugendwaldheim Loppin) luden zur Waldolympiade ein.  Es war für alle ein erlebnisreicher Tag. Unser Dank gilt Herr Zarnikow und den Mitarbeitern um Herrn Poeszus für diesen tollen Tag.

Lernplakate

Zu Beginn des Schuljahres beschäftigten sich die Klassen 8 und 9 mit der Lernplakatgestaltung. Darüber berichteten sie auf dem ersten Monatstreffen. Die Ergebnisse wurden für alle in der Schule ausgestellt.

Danke dem Elternrat

Am 21.9.2017 durften wir Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 einen Tag auf der Burg Penzlin verbringen. Der Elternrat lud zum Schuljahresabschluss zu einem Teamspiel Schüler und Lehrer ein. Unsere Klasse gewann dabei diesen tollen Ausflug. Wir möchten uns an dieser Stelle bei Frau Heinrich und Frau Bilinovic vom Elternrat ganz herzlich bedanken.

Abschluss 2017

Am Schuljahresende 2016/17 verabschiedeten wir 32 Schülerinnen und Schüler. 8 Zeugnisse mit dem Abschluss Berufsreife konnten wir überreichen.  Wir wünschen allen Schulabgängern viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg. 

Allen Schülerinnen und Schüler   SCHÖNE FERIEN

 

Abschlussgeschenk

In diesem Jahr verabschiedeten wir unter anderem die Klasse 10BR. Als Abschlussgeschenk und Erinnerung gestaltete die Klasse den Eingangsbereich weiter. Vielen Dank.

Wasser

In den letzten Schulwochen begleitete uns das Wasser häufig als Regenschauer. Für die letzte Schulwoche stand das Thema Wasser für alle Schüler und Schülerinnen im Mittelpunkt. Einige Klassen und Kollegen sammelten Ideen und bereiteten für alle Klassen mehrere Projekttage vor. Am Montag ging es für alle in Richtung Tiefwarensee. Hier erwartete die Klasse 9a rund um den See die Klassen mit verschiedenen Stationen, als Belohnung wartete eine Bratwurst vom Grill. Am Dienstag fand ein Turnier „Ball über die Schnur“ am Volksbad statt. Am Donnerstag startete das große Seefest. Hierzu bereiteten die Schüler der Klasse 10BR ca.17 verschiedene Stationen vor, bei der Durchführung wurden sie von den Schülern der 9.Klassen unterstützt. Herr Müller , Herr Gössel sorgten für das leibliche Wohl und wurden von unseren Eltern unterstützt. Zum Abschluss gab es einen Teamwettkampf unter der Leitung von Frau Heinrich. Hier winkten tolle Preise für die schnellste „Feuerwehrklasse“.

Eine gelungen Woche dank des Projektteams um Frau Tack und der Unterstützung des Elternrates      DANKE

Wie aus atze– Katze wurde

Die Klasse 4a begeistert uns regelmäßig mit Theater und – Musikaufführungen.Heute durften wir Gast sein bei einem Theaterstück. Mit viel Fleiß beim Texte lernen, Lieder üben, Kostüme basteln…. bereiteten die Kinder mit Frau Herse diesen Tag vor.

Danke – das wir Gäste sein durften. Wie schön, dass der KUHU der ATZE einen Buchstaben abgab und wir nun eine KATZE und einen UHU haben und beide glücklich sind.

Klassenraum erstrahlt…..

Das Schuljahr 2016/17 neigt sich dem Ende entgegen. In einigen Tagen gibt es die lang ersehnten Zeugnisse. Die Klasse 7b startete noch ein ganz besonderes Projekt. Mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schwenn und mit Hilfe unseres Hausmeisters Herrn Gössel wurde der Klassenraum renoviert. In der Woche davor hieß es gemeinsam planen, Farben bestimmen, Aufgaben verteilen, Einkäufe berechnen …  Einige Schüler brachten Handwerkszeug von zu Hause mit und so konnte die Arbeit beginnen. Nach drei Tagen erstrahlte der Raum frisch renoviert und alle Farbkleckse beseitigt. Ein Daumen hoch :-)) für das fleißige Team.

Wenn zwei sich streiten

Nun ist das Filmprojekt der Klasse 6a schon einige Wochen her. Der Film „Wenn zwei sich streiten“ lief beim diesjährigen Neubrandenburger Jugendmedienfest. Die Klasse 6a reiste dank der Elternunterstützung an und nahm an der Preisverleihung teil.

WENN ZWEI SICH STREITEN …

WENN ZWEI SICH STREITEN … AUF DER LEINWAND

 Gleich zweimal nacheinander war der Kinosaal im HAUS ACHT in Waren (Müritz) bis auf den letzten Platz besetzt. Vor einem begeisterten Publikum erlebte der Film „Wenn zwei sich streiten ..“ seine Uraufführung. Begrüßt wurden die Gäste von den SchülerInnen einer sechsten Klasse des Sonderpädagogischen Förderzentrums Pestalozzi in Waren (Müritz).  Der Film „Wenn zwei sich streiten ..“ behandelt auf humorvolle und kindgerechte Weise das Thema Konflikte. Ausgangspunkt für die Filmidee war ein Streit in der Klasse. Diesen nahmen die Schüler und SchülerInnen als Anlass und schauten sich genau an, warum die scheinbare harmlose Meinungsverschiedenheit eskalieren konnte. Diese Überlegungen flossen dann in die Entwicklung des Drehbuches mit ein. Erfahrungen mit Film hatten die Beteiligten zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Das Team der RAAbatz Medienwerkstatt unter Leitung von Anja Schmidt vermittelte den jungen Leuten sehr anschaulich, was man alles benötigt um einen Film zu machen und begleiteten die Schüler und Schülerinnen während des gesamten Zeitraumes. Gemeinsam wurde der Dreh geplant und vorbereitet. Technische Unterstützung bekamen die TeilnehmerInnen vom Kameramann Carsten Büttner. Die Dreharbeiten fanden im Förderzentrum Pestalozzi in Waren statt und waren für alle sehr spannend. Konflikte wurden nachgestellt und kreative Lösungsansätze ausprobiert. Nach den gemeinsamen Dreharbeiten ging es in den Schnitt des Filmes. Dazu trafen sich alle in der RAAbatz Medienwerkstatt. Dort erlernten die Schüler und Schülerinnen Grundlegendes zum Schnitt.  Das Filmprojekt ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kultur- und Kunstvereins Waren e.V., der RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte und des Sonderpädagogischen Förderzentrums „Pestalozzi“ Waren und wurde aus Mitteln des Bundesprogrammes „Bündnis für Bildung – Kultur macht stark“ finanziert. Es ist ein gutes Beispiel wie Zusammenarbeit zwischen Schule und außerschulischem Partner gelingen kann.  Der Film „Wenn zwei sich streiten …“ wird demnächst auf dem Filmforum der RAAbatz Medienwerkstatt [1] Mecklenburgische Seenplatte (www.raabatz.de/filmforum [1]) zu sehen sein und zum Jugendmedienfest in Neubrandenburg eingereicht werden.

Autor:Anja Schmidt RAAbatz Medienwerkstatt Projektleitung

Filmprojekt  der  Klasse 6a

Unsere  Klasse  6a  wurde für  ein  Filmprojekt  ausgewählt. Es waren  dabei  das Team der RAAbatz Medienwerkstatt,  Frau   Paetsch ,   Frau Krüger ,   und   unsere  Klasse 6a. Wir waren auch in Haus   Acht  in   der   Medienwerkstatt.Das  Filmprojekt  ging  7 Tage.  Jeden  Tag  arbeiteten  wir von  8.00 Uhr- bis 12.25 Uhr ,vor  und nach den  Herbstferien.  Wir  drehten  einen  Film  und  bearbeiteten  ihn . Frau Schmidt  hat  den  Film  dann beendet.Die  Premiere  ist  am  26. 01. 2017  im  Haus  Acht.    —Alina—

Unsere Klasse 6a wurde  für ein Filmprojekt ausgewählt. Zu Beginn waren wir im Klassenraum und dann in der Küche, im Snozelraum und in der Medienwerkstatt. Das Filmprojekt war immer von 8.00 bis 12.25 Uhr und insgesamt 7 Tage lang .Das Thema war –Konflikt–  .Am  Anfang spielten wir viele Spiele und danach haben wir gearbeitet und gefilmt . —-JOHANNA—–

Am Anfang haben wir uns alle getroffen, danach haben wir uns alle vorgestellt.Wir spielten sehr viele Spiele zum Beispiel-Spiegelbild.Wir schauspielerten und schlugen die Klappe .Wir drehten einen Film über Konflikte.  Am 26.1.2017 ist unsere Premiere in Haus acht in Waren, von um 8.00 bis 12.00 Uhr —-LARA—–

Ernährungsprojekt

Die Klasse 6a hat gemeinsam mit Frau Roggensack über gesunde Ernährung ein Projekt durchgeführt. Wir lernten Lebensmittelgruppen wie Gemüse und mich/ Milchprodukte kennen. Wir putzten, wuschen und zerkleinerten Gemüse, wendeten den Krallengriff an, stellten Dips her. Nudelsalat und Quarkspeise ohne Zucker schmeckten uns auch sehr gut. Am Ende mussten alle eine schriftliche Prüfung ablegen. Glücklich nahmen wir alle die Urkunde „SCHMEXPERTE“ in Empfang . Ein tolles Projekt

.

eTwinning-Qualitätssiegel

In den Ferien erreichte uns folgende Nachricht:

„Sehr geehrte Frau Tertocha, die Jury ist sich einig, dass Ihr Projekt “Medienkoffer“ das eTwinning-Qualitätssiegel verdient! Wir gratulieren Ihnen und den beteiligten Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zu dieser Leistung.“

 

Eine tolle Leistung von allen beteiligten SchülerInnen. GLÜCKWUNSCH!!!    Hier können alle Interessierten mehr erfahren.

siegel

Crosslauf 2016

Am 7.10.2016 trafen sich traditionell alle Schüler am Volksbad zum alljährlichen Crosslauf. Das Herbstwetter war uns bis zur letzen Minuten gut gesonnen. Ab 8.30 starteten die SchülerInnen in entsprechenden Gruppen. Die SiegerInnen wurden sofort nach den Läufen geehrt. Unsere Eltern unterstützten die Läufer mit warmem Tee und einem kleinen Imbiss.

DANKE an alle Organisatoren und Helfer!!!!!

Run for Charity

Am 27.8.2016 startet der 9.ALD Automotive RUN FOR CHARITY.  Bei herrlichem Sommerwetter starteten die Läufer in Klink und liefen in einer Staffel eine Strecke von 62 km. Die „Laufgruppe Röbel“ ermöglicht mit ihrer Teilnehme die Erweiterung des psychomotorischen Bewegungsraumes.   An diese Stelle unser Dank an alle Läufer, Begleiter, Mitorganisatoren.

Feuerwehrtag der Klasse 5a

 Am 22.6.2016 warteten die Schüler gespannt auf die Feuerwehr. Hier die Blitzlichter der Schüler.  TIM:Wir wurden von der Feuerwehr abgeholt. Nach dem Frühstück zeigte Frau Heinrich uns die Feuerwehr und viele Geräte. Bei einer Staffel durften wir uns als Feuerwehrleute ausprobieren.  STEVEN: Ich fand die Fahrt mit dem Feuerwehrauto toll. Wir rollten Schläuche aus und ein und probierten Feuerwehrsachen an. LARA: Mit hat die Fahrt mit dem Feuerwehrauto am besten gefallen. Frau Paetsch musste auch Wasser pumpen, das war lustig. Spannend war das Ansehen der Feuerwehr. Während der Staffel durften wir nicht sprechen, das war schwer. ALINA: Die Feuerwehr, das Frühstück und das Feuerwehrhaus- alles war toll. Frau Heinrich hat uns gezeigt, wie man Knoten macht.Am Ende des Tages räumten wir gemeinsam auf.

Ein großes Danke an Frau Heinrich und ihr Team!!!!!