Seminar- und Ausbildungsschule

Referendare gesucht

Besucherzähler

  • 166572Seitenaufrufe gesamt:
  • 77271Besucher gesamt:
  • 34Besucher heute:
  • 68Besucher gestern:
  • 45Besucher pro Tag:
  • 26.11.2010gezählt ab:

Archive

DANKE

Eine Überaschung zum Nikolaustag hatte das Müritzpalais für uns bereit. Wir bedanken uns für diese Unterstützung!!

Für zukünftige Projekte erhielten wir eine finanzielle Unterstützung.

Weihnachtssingen

Einige Schüler luden am 5.12.2018 zum Weihnachtssingen ein.

Weihnachtsgrüße gehen auf die Reise

Viele Karten wurden gemalt , gebastelt um sie in den nächsten Tagen auf die Reise zu schicken. DANKE an die fleißigen Kartenhersteller. 

Schwimmen im Winter

Schwimmunterricht- für uns ein wichtiger Bestandteil- schließlich leben wir an der Müritz.

Tja- aber der Wettergott spielt nicht immer mit  beim Schwimmen lernen in der Müritz. Da muss ein anderer Plan her. So nutzen wir für den Schwimmunterricht die Müritz Therme in Röbel, wobei die Anfahrt mit einem hohen Zeitaufwand verbunden ist.  Hurra– nun gibt es das Müritzpalais Aparthotel. Auf Nachfrage erhielten wir eine positive Antwort und nun können sich die Schülerinnen und Schüler die Klasse 4 einmal wöchentlich an das Wasser gewöhnen und ihre Schwimmversuche unternehmen. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team des Müritzpalais für das tolle Angebot und hoffen auf  eine gute,  langwährende Zusammenarbeit .

Calliope mini

Was ist das   –  werden einige fragen. Die Schüler der Klasse 4g und die Schüler des Wahlpflichtfaches Medien können das beantworten.

Na ein Mikrocontroller…..

Der „Calliope mini“ ermöglicht einfache Experimente mit Licht und Sound bis hin zur Konstruktion eines Roboters. Auf einfache spielerische Art und Weise  lernen Kinder das Programmieren.  Im Zuge des Pilotprojektes „Minicomputer in der Grundschule“ erhielt auch unsere Schule nach der erfolgreichen Teilnahme an der Fortbildung einen Klassensatz Calliope minis.   Nun sind die Schüler fleißig am Anwenden, Gestalten, Entdecken und Experimentieren.

Schulmesse 2018

Am 14.11.2018 stellte sich unsere Schule auf der diesjährigen Schulmesse in Rostock vor. Wir sind gespannt , ob wir einige Studenten bei uns als Praktikanten oder Referendare begrüßen dürfen.

DANKE an die Warener Tafel

Endlich klingelt es- wenn der Lehrer pünktlich den Unterricht der ersten Stunde beendet, ist die Schlange beim Frühstücksverkauf nicht so lang…

Leider endet diese frohe Erwartung vieler Schüler auf Würstchen, belegte Brötchen und Milch zum Ende dieses Jahres.

Wir bedanken uns bei der Warener Tafel für die ansprechende Versorgung in unserem Förderzentrum Waren während der letzten vier Jahre. Besonderer Dank gilt hier Herrn Hoffmann, der diese Aktion ins Leben gerufen hat.

Fast zum Inventar gehört Frau Fandrich. Sie verpflegt unsere Schüler seit langer Zeit mit viel Engagement. Unterstützt wurde sie in den letzten Jahren von einem Mitarbeiter

Für unsere Schule bleibt nun die Frage offen – ob und wie wir diese Lücke schließen können. Die Lieferung der Lebensmittel ist lösbar, schwieriger ist die Suche nach Personen für die Vorbereitung und den Verkauf. Vielleicht lesen Praktikumssuchende diesen Artikel oder ehrenamtlich Engagierte für die die Idee unserer Frühstücksversorgung genau die richtige ist. Wir freuen uns über Ideen und Hilfe.

Crosslauf 2018

Traditionsgemäß starten wir ganz sportlich mit unserem Crosslauf in die Herbstferien. Alle Schüler unserer Schule strengten sich mächtig an, um die erforderliche Distanz erfolgreich zu absolvieren. In einigen Altersstufen hat sich eine große Konkurrenz etabliert, so dass es schwer wurde, die vorderen Plätze zu erkämpfen oder zu verteidigen. Da wurde so manch Sportler vom Ehrgeiz gepackt! Doch genauso möchten wir die sportliche Leistung aller würdigen, die erstens zum Wettkampf angetreten sind und zweitens die Strecke erfolgreich bewältigt haben. Ein herzliches Dankeschön wollen wir im Namen unserer Schüler an den Elternrat, Familie Zarnikow, Herrn Gössel und Herrn Müller weitergeben, die uns nach körperlicher Anstrengung mit Obst, Würstchen und Kuchen versorgten. Starker Einsatz und für manch einen Aktiven eine große Motivation, diese Herausforderung anzugehen. Vielen Dank!

A.Quiram

Waldolympiade 2018

Einen besonderen Erlebnistag im Wald bescherte uns das Jugendwaldheim Loppin am 2. Oktober. Passend zur Jahreszeit zeigte sich das Wetter von der eher ungemütlichen Seite. Dennoch starteten wir voller Vorfreude und wurden am Treffpunkt zünftig mit Jagdhorn und Jagdhund empfangen. In Kleingruppen hieß es dann an insgesamt sechs verschiedenen Stationen Geschicklichkeit, Teamgeist und auch Können zu beweisen. Immerhin gab es für das erfolgreichste Team einen Wildkatzenpokal  zu erkämpfen.   Mit viel Engagement und Spaß wurden die Stationen absolviert und in gewohnt souveräner Weise von Mitarbeitern des Jugendwaldheims begleitet. Persönliches Highlight unserer Eichhörnchengruppe war das Baumstämme – umlagern. Hierbei gab es nicht nur Punkte für die erfolgreiche und ordentliche Erledigung der Aufgabe, sondern auch für Teamarbeit. Mit Spaß und gegenseitiger Hilfe haben wir gelernt, dass wir gemeinsam viel stärker sind und leichter zum Ziel kommen.   In der Auswertungsrunde zeigte sich dann wie knapp die einzelnen Platzierungen waren. Mit kleinem Unterschied in der Punkteverteilung lagen die Teams dicht beieinander. Wir bedanken uns herzlich für diesen aufregenden und schönen Waldtag!

A.Quiram

Die Ritterprinzessin

Das Theaterspiel „Die Ritterprinzessin“ von Beate Albrecht war am 22.8.2018 bei uns zu Gast. Arm und Reich, teilen…  das war der Grundgedanke dieses Theaterstückes. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-6 verfolgten das Geschehen begeistert. Vielen DANK an das Team für diesen tollen Vormittag und an Frau Landt für die Organisation.

Schuljahr 2018/19

Mit dem 20.8.2018 beginnt für alle Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und begrüßen besonders alle Schülerinnen und Schüler die am Montag zum ersten Mal in unsere Schule kommen.

Allen ein erfolgreiches Schuljahr

Sommerferien

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler, allen Kollegen und Mitarbeitern schöne Sommerferien.

Die Schule ist vom 18.7.2018 bis 8.8.2018 geschlossen

Die Festwoche geht weiter

Am Mittwoch den 4.7.2018 zeigten die Schülerinnen und Schüler wie vielseitig talentiert sie sind.  Schauspieler, Musiker, Sportler, Filmemacher. Die Stimmung in der Turnhalle war grandios und es kam schnell der Wunsch – eine Talenteshow sollte zur Tradition werden.

Höhepunkt für die Kinder- das Kinderfest am Donnerstag dem 5.7.2018. Bevor das gemeinsame Frühstücksbuffet gestürmt wurde gab es die erste Überraschung für die Kinder. Die spontan ins Leben gerufene Theatergruppe der Lehrkräfte überraschte mit einer Schulstunde der besonderen Art. Nun konnten die Kinder den Tag genießen bei Cocktailbar, Disco, Apfelbeißen, Bonbongreifen, Bungee, Kletterberg, Actiontrain, Aktivitäten der Feuerwehr Waren, Kino mit Popcorn oder Zuckerwatte— und dazu perfektes Sommerwetter…

Eine tolle Woche!!. Das alles war nur möglich durch das Engagement der Lehrkräfte und Mitarbeiter des Förderzentrum, des Elternrates und die Unterstützung der Wohnungsbaugesellschaft Waren, Udo Drews Installation Waren ,Maschinenbau Malchow, Müritz Sparkasse Waren und den Morizanern

Allen mein besonders herzliches Dankeschön

20 Jahre

20 Jahre Förderzentrum – heute war es nun soweit. Mit einer Festveranstaltung eröffneten wir unsere Festwoche. In den letzten Wochen und Monaten wurde geprobt, geplant, gebastelt. Heute begrüßten wir unsere Gäste und die Freude über das Wiedersehen war groß. Der Elternrat überraschte das Kollegium mit einer tollen Geburtstagstorte.

Unsere Verbundschulen, Vertreter vieler Kooperationspartner, ehemalige Kollegen –  ein bunt gemischter Reigen verfolgte gespannt unserer Festveranstaltung. Der Chor der Schule präsentierte zum ersten Mal die Chorkleidung und begeisterte mit guter Stimmung das Publikum. Die Klasse 10BR erzählte die Geschichte unserer Schule als modernes Märchen. Schmunzeln und Lachen brachten kleine Anekdoten aus den vergangenen Jahren von Frau Schmidt, Frau Gest und Herrn Sommerfeld. Neben dem Rückblick gab es den Dank an unsere Netzwerkpartner, den Elternrat und die Untersützer.  Wünsche für die Zukunft hatte nicht nur Frau Tertocha – in unserem Geburtstagsfilm zauberte der Wunsch von Tabea ein Lächeln auf alle Gesichter- ein Schwimmbecken für die Schule….

Morgen sind wir gespannt auf die Talenteshow und am Donnerstag startet unsere großes Kinderfest.

Premiere

Am 26.6.2018 war es soweit. Die Filmcrew um Anja Schmidt stellte ihren Geburtstagsfilm vor. So eine Premiere bringt für alle Beteiligten Aufregung mit. Die Gäste waren aufgeregt und gespannt und die Filmcrew hoffte, das alles Vorbereitete klappt und  den Gästen der Film gefällt. Alle Gäste lauschten den Interviews und hörten aufmerksam zu, als berichtet wurde wie dieser Film entstand. Unser Dank geht an die Filmcrew, an A.Schmidt von der RAAbatz Medienwerkstatt und an alle Interviewpartner. Den Film könnt ihr bald auf dem Kanal der Medienwerkstatt ansehen.

 

Fussball WM und Hauswirtschaft

Ja auch das passt zusammen. Die Klasse 8a entwarf zur Fussball WM ihren selbst kreierten Kuchen. Wir hoffen er war lecker und bringt der deutschen Mannschaft Glück.

20 Jahre Förderzentrum

Juni 1998- aus der Förderschule Waren wird das Förderzentrum  Waren. Für uns ein Grund Rückschau zu halten und dieses Jubiläum zu feiern. In der Woche vom 02.07.2018  haben wir Gäste eingeladen um mit ihnen Rückschau zu halten und unsere aktuelle Arbeit vorzustellen, es gibt eine Talenteshow und ein großes Kinderfest.

Wir werden in dieser Woche hier berichten.

Sportfest

Am 17.5.2018 fand unser alljährliches Sportfest statt. Bei angemessenen Temperaturen kämpften alle um bestmögliche Ergebnisse. Mit einem Staffellauf wurde unser Sportfest in diesem Jahr eröffnet- hier zählt neben der sportlichen Leistung  auch der Teamgeist…  Im Dreikampf und im Mittelstreckenlauf wurde um die ersten Plätze gekämpft. Für die richtige Stärkung nach der Anstrengung sorgten unsere Eltern mit Unterstützung von Herrn Gössel. Dank an alle die diesen Tag zu einem tollen Erlebnis machten.

Im Banne einer Weltstadt

Nun ist es bald so weit – wir Schüler der Klasse 10 BR1 des SFZ „Pestalozzi“ erreichen ein hart umkämpftes Ziel. In einem freiwilligen 10.Schuljahr haben wir die Möglichkeit die Berufsreife zu erreichen. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2020 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Deutsch, Mathe, Geschichte, Geografie, Hauswirtschaft, AWT und, und, und….. alles muss gelernt sein. Aber wie wäre es, das auch mal außerhalb der Schule zu erleben? Gefragt getan – mit etwas Hilfe bei der Organisation durch Frau Westphal und Frau Lange und finanzielle Unterstützung durch den Schulverein, er übernahm die Kosten für die Bahnfahrt, ging es am 7.Mai 2018 endlich los. Wir eroberten die Weltstadt Leipzig! Unser Hotel befand sich ganz in der Nähe vom Bahnhof. Der Empfang war sehr freundlich, die Zimmer groß und geräumig. Bereits am ersten Nachmittag stand der Besuch des Völkerschlachtdenkmals auf dem Plan. Wie beeindruckend, wie gigantisch, wir kamen aus dem Staunen gar nicht wieder heraus. So hatten wir uns das von den Bildern her nicht vorgestellt. Einige Schüler wagten sich bis ganz oben auf die Plattform und wurden durch einen phantastischen Blick auf Leipzig und Umgebung belohnt.

Am Dienstag sollte es in den Zoo gehen. Welche Artenvielfalt wartete dort auf uns! Andauernd gab es etwas zu entdecken und zu bewundern. Drei Stunden reichten einfach nicht aus, um alles zu sehen. Etliche von uns kommen bestimmt bald mal wieder. Trotz des warmen Wetters und der müden Beine verspürten wir noch Lust, in das Ägyptische Museum zu gehen. Endlich einmal eine Mumie im Original sehen und die Kunstfertigkeit der alten Ägypter bestaunen, wie ergreifend!

Beim Besuch in der Nikolaikirche erfuhren wir, wie sich die Leipziger in der ehemaligen DDR aufgemacht haben, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.

Natürlich bestand für uns auch die Möglichkeit, die Freizeit am Abend zu nutzen, um die Innenstadt selbständig zu erkunden.

Abgekämpft und müde, aber auch voller neuer Eindrücke und Erkenntnisse trafen wir am Nachmittag des 9.Mai wieder in Waren ein. Allen nachfolgenden Klassen wollen wir die Reise nach Leipzig empfehlen – es lohnt sich!

Die Schüler der Klasse 10BR

Gesund…..

Gesundheit, Sport, Ernährung – diese Themen begleiten uns – besonders in den Medien- fast täglich. Die Klasse 7 beschäftigte sich im Rahmen des Hauwirtschaftsunterrichtes auch mit diesem Thema und überraschte uns mit einer lebensgroßen Ernährungspyramide. Diese kann noch einige Zeit in unserem Foyer bestaunt werden.