Seminar- und Ausbildungsschule

Referendare gesucht

Besucherzähler

  • 186268Seitenaufrufe gesamt:
  • 84625Besucher gesamt:
  • 14Besucher heute:
  • 30Besucher gestern:
  • 35Besucher pro Tag:
  • 26.11.2010gezählt ab:

Archive

Die 10BR1 ist unterwegs

Die  Schülerinnen und Schüler des freiwillige 10.Schuljahr waren unterweg. Diese Klasse wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ( ESF) mitfinanziert. Durch dieses Projekt erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit den Abschluss Berufsreife zu erwerben.  

Am 9. Mai 2019 ging unsere Klasse zum letzten Mal gemeinsam auf Reisen. Von der Baustelle des Warener Bahnhofs fuhr unser Zug bei schönem Ausflugswetter mit uns in unsere Hauptstadt. Berlin erkunden und genießen- das war unser Wunsch. Dazu hatten wir einen ganzen Tag Zeit, wir mussten nur den letzten Zug für die Rückfahrt erreichen. Vom großen, schönen Hauptbahnhof aus steuerten wir zunächst das Reichstagsgebäude an. Von dort wanderten wir zum Alexanderplatz, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten. Eine preisgünstige Variante, Berlin von oben zu betrachten ist, mit dem schnellsten Aufzug Europas auf den Panoramapunkt am Potsdamer Platz zu fahren. Von dort oben hat man wirklich einen tollen Ausblick, auch auf den Tiergarten mit der Siegessäule und den Fernsehturm. Von hier oben wurde uns erst bewusst, wie riesig die Stadt ist! Am Alexanderplatz angekommen, waren wir schon etwas erschöpft. Aber hier haben wir ausreichend Zeit zum Erholen und Schlemmen eingeplant. Auch das Fahren mit den S- Bahnen probierten wir aus und merkten schnell, dass es gar nicht so einfach ist, sich in einer Großstadt zu orientieren und sich durch die Menschenmengen zu kämpfen. Den Abend verbrachten wir etwas ruhiger im Sony- Center und am Ufer der Spree. Ziemlich erschöpft, aber mit vielen schönen Eindrücken, fielen wir am Freitagmorgen in unsere Betten.

Unser Fazit: Berlin ist sehr schön! Wohnen und leben möchten wir aber lieber in einer ruhigeren Gegend.

Unser herzlichster Dank gilt der WOGEWA für die Unterstützung

Klasse 10BR

Schule blüht auf Teil2

Schule blüht auf

Lernen im Freien – gemeinsam Spaß haben… so heißt es im Aufruf zum Wettbewerb  –SCHULE BLÜHT AUF–   Die Kinder der Klassen 1 bis 4 sind begeistert und hatten viel Spaß. Nun heißt es durchhalten, pflegen und dann… sind alle gespannt auf die vielen blühenden Pflanzen und auch die Bienen werden ihre Freude haben.

Superhelden

gibt es sie, wann kommen sie zum Einsatz, sind wir auch manchmal Superhelden??

Mit diesem Thema setzte sich die Klasse 5a auseinander. Gemeinsam mit Anja Schmidt von der RAAbatz Medienwerkstatt und ihrem Team setzten die Kinder dieses Thema in einem gemeinsamen Medienprojekt um.  Es wurde gebastelt, gelacht, gemalt, Technik kennen gelernt,Technik bedient……. Nun bleiben wir gespannt wie die Klasse 5a das umgesetzt hat und freuen uns schon den entstandenen Film ansehen zu dürfen.

Müssen Piraten lesen können???

Eindeutig JAAAA.  Die Klassen 6a und b bewiesen Durchhaltevermögen, Kreativität und viel Humor bei der Umsetzung des Theaterstückes „Piraten lesen nicht“. Über mehrere Monate hinweg übten sie die Texte, bastelten an Kostümen und Kulissen. Anfang Mai war es dann soweit. 4 Auftritte mit ihrem Theaterstück waren ein voller Erfolg. Eltern,Schüler, Lehrer waren begeistert von den Piraten!!!

Vielen Dank für dieses tolle Projekt.  

SELFIE

SELFIE- Selbsterkundung und Förderung individueller Entscheidungen. 

SELFIE ein Schlagwort an einigen Modellschulen im Modellvorhaben „Integrierte Berufsorientierung“.           Hilfen geben beim Übergang Schule Beruf- das ist ein Ziel des Modellvorhabens. Über das Schuljahr verteilt begleitet SELFIE die Schüler der Klassen 7 und 8. Am letzten Freitag gestaltete die Klasse 8a einen Projekttag. Hier mussten Entscheidungen getroffen werden, im Team beraten, entschieden und umgesetzt werden. Am Ende des Tages gab es mehr Klarheit über einige Zukunftsvorstellungen und ein Jobkartenspiel mit individuellem Charakter und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

 

 

 

MaKey – MaKey

Calliope, MaKey-Makey (eine kleine Platine, mit dem sich leitfähige Objekte in Computertasten umwandeln lassen) – Programmieren in der Grundschule. Die Klasse 4g zeigt uns wie es geht. Da macht sogar Notenlehre Spaß.

Ab in die Praxis

Im letzten Schuljahr wurde mit den Schülern der Klasse 7 eine Analyse durch die Mitarbeiter des ÜAZ gGmbH Waren durchgeführt. Als Ergebnis gab es Vorschläge für zukünftige Berufsbilder. Nun war es in Klasse 8 soweit. Jeder Teilnehmer der Werkstatttage konnte sich in 3 Berufsfeldern ausprobieren. Für Viele eine tolle Erfahrung!!

Unser Dank gilt den Mitarbeitern des ÜAZ die uns diese Praxistage ermöglichen und mit viel Geduld und Engagement vorbereiten und durchführen.

 

Weihnachtssingen

Einige Schüler luden am 5.12.2018 zum Weihnachtssingen ein.

Weihnachtsgrüße gehen auf die Reise

Viele Karten wurden gemalt , gebastelt um sie in den nächsten Tagen auf die Reise zu schicken. DANKE an die fleißigen Kartenhersteller. 

Schwimmen im Winter

Schwimmunterricht- für uns ein wichtiger Bestandteil- schließlich leben wir an der Müritz.

Tja- aber der Wettergott spielt nicht immer mit  beim Schwimmen lernen in der Müritz. Da muss ein anderer Plan her. So nutzen wir für den Schwimmunterricht die Müritz Therme in Röbel, wobei die Anfahrt mit einem hohen Zeitaufwand verbunden ist.  Hurra– nun gibt es das Müritzpalais Aparthotel. Auf Nachfrage erhielten wir eine positive Antwort und nun können sich die Schülerinnen und Schüler die Klasse 4 einmal wöchentlich an das Wasser gewöhnen und ihre Schwimmversuche unternehmen. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team des Müritzpalais für das tolle Angebot und hoffen auf  eine gute,  langwährende Zusammenarbeit .

Calliope mini

Was ist das   –  werden einige fragen. Die Schüler der Klasse 4g und die Schüler des Wahlpflichtfaches Medien können das beantworten.

Na ein Mikrocontroller…..

Der „Calliope mini“ ermöglicht einfache Experimente mit Licht und Sound bis hin zur Konstruktion eines Roboters. Auf einfache spielerische Art und Weise  lernen Kinder das Programmieren.  Im Zuge des Pilotprojektes „Minicomputer in der Grundschule“ erhielt auch unsere Schule nach der erfolgreichen Teilnahme an der Fortbildung einen Klassensatz Calliope minis.   Nun sind die Schüler fleißig am Anwenden, Gestalten, Entdecken und Experimentieren.

kreative Kinder am Werk

Die Schüler der Klasse 3g holten ein wenig Ferien und Urlaub in ihren Klassenraum. Mit viel Geduld und Kreativität gestalteten sie sich ihre Unterwasserwelt.

Premiere

Am 26.6.2018 war es soweit. Die Filmcrew um Anja Schmidt stellte ihren Geburtstagsfilm vor. So eine Premiere bringt für alle Beteiligten Aufregung mit. Die Gäste waren aufgeregt und gespannt und die Filmcrew hoffte, das alles Vorbereitete klappt und  den Gästen der Film gefällt. Alle Gäste lauschten den Interviews und hörten aufmerksam zu, als berichtet wurde wie dieser Film entstand. Unser Dank geht an die Filmcrew, an A.Schmidt von der RAAbatz Medienwerkstatt und an alle Interviewpartner. Den Film könnt ihr bald auf dem Kanal der Medienwerkstatt ansehen.

 

Fussball WM und Hauswirtschaft

Ja auch das passt zusammen. Die Klasse 8a entwarf zur Fussball WM ihren selbst kreierten Kuchen. Wir hoffen er war lecker und bringt der deutschen Mannschaft Glück.

Im Banne einer Weltstadt

Nun ist es bald so weit – wir Schüler der Klasse 10 BR1 des SFZ „Pestalozzi“ erreichen ein hart umkämpftes Ziel. In einem freiwilligen 10.Schuljahr haben wir die Möglichkeit die Berufsreife zu erreichen. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2020 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Deutsch, Mathe, Geschichte, Geografie, Hauswirtschaft, AWT und, und, und….. alles muss gelernt sein. Aber wie wäre es, das auch mal außerhalb der Schule zu erleben? Gefragt getan – mit etwas Hilfe bei der Organisation durch Frau Westphal und Frau Lange und finanzielle Unterstützung durch den Schulverein, er übernahm die Kosten für die Bahnfahrt, ging es am 7.Mai 2018 endlich los. Wir eroberten die Weltstadt Leipzig! Unser Hotel befand sich ganz in der Nähe vom Bahnhof. Der Empfang war sehr freundlich, die Zimmer groß und geräumig. Bereits am ersten Nachmittag stand der Besuch des Völkerschlachtdenkmals auf dem Plan. Wie beeindruckend, wie gigantisch, wir kamen aus dem Staunen gar nicht wieder heraus. So hatten wir uns das von den Bildern her nicht vorgestellt. Einige Schüler wagten sich bis ganz oben auf die Plattform und wurden durch einen phantastischen Blick auf Leipzig und Umgebung belohnt.

Am Dienstag sollte es in den Zoo gehen. Welche Artenvielfalt wartete dort auf uns! Andauernd gab es etwas zu entdecken und zu bewundern. Drei Stunden reichten einfach nicht aus, um alles zu sehen. Etliche von uns kommen bestimmt bald mal wieder. Trotz des warmen Wetters und der müden Beine verspürten wir noch Lust, in das Ägyptische Museum zu gehen. Endlich einmal eine Mumie im Original sehen und die Kunstfertigkeit der alten Ägypter bestaunen, wie ergreifend!

Beim Besuch in der Nikolaikirche erfuhren wir, wie sich die Leipziger in der ehemaligen DDR aufgemacht haben, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.

Natürlich bestand für uns auch die Möglichkeit, die Freizeit am Abend zu nutzen, um die Innenstadt selbständig zu erkunden.

Abgekämpft und müde, aber auch voller neuer Eindrücke und Erkenntnisse trafen wir am Nachmittag des 9.Mai wieder in Waren ein. Allen nachfolgenden Klassen wollen wir die Reise nach Leipzig empfehlen – es lohnt sich!

Die Schüler der Klasse 10BR

Unsere Schule wird 20

Ja, 20 Jahre wird unser Förderzentrum nun schon. Dazu wurde eine Idee in Zusammenarbeit mit der Medienwerkstatt RAAbatz entwickelt. Eine jahrgangsübergreifende Gruppe machte sich mit der Technik vertraut, führte erste Interviews durch…. Wir sind gespannt auf das Ergebnis.

Gesund…..

Gesundheit, Sport, Ernährung – diese Themen begleiten uns – besonders in den Medien- fast täglich. Die Klasse 7 beschäftigte sich im Rahmen des Hauwirtschaftsunterrichtes auch mit diesem Thema und überraschte uns mit einer lebensgroßen Ernährungspyramide. Diese kann noch einige Zeit in unserem Foyer bestaunt werden.

SchmExperten

Wieder so ein neues Wort?? Eine tolle Kombination aus Schmecken und Experten. Und geanu diese Kombination testen die Schüler der Klasse 5b unter Anleitung von Frau Petra Roggensack. 

Unter fachlicher Anleitung werden kleine, kalte Gerichte zubereitet.    Brotgesichter, Power-Sandwiches, Fingerfood mit Dip….  Wir sind gespannt was uns in den nächsten Wochen noch erwartet, bis wir dann richtige SchmExperten sind.

 

Weihnachtsprojekt

Die Klassen 1 bis 6 gestalteten ihr traditionelles Weihnachtssprojekt. In gemischten Schülergruppen wurde gebacken, gebastelt, gesungen,fotografiert… und vieles mehr. Dabei hatten die Schüler der Klasse 6 als Gruppenchef eine verantwortungsvolle Aufgabe, welche sie hervorragend meisterten. Jeden Morgen trafen sich alle Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter zum gemeinsamen Singen  bevor  es in die verschiedenen Stationen ging. Alle hatten viel Spaß und der ein oder andere eine kleine Weihnachtsüberraschung.

DANKE an die Organisatoren und Helfer.