Seminar- und Ausbildungsschule

Referendare gesucht

Besucherzähler

  • 175032Seitenaufrufe gesamt:
  • 79968Besucher gesamt:
  • 22Besucher heute:
  • 25Besucher gestern:
  • 24Besucher pro Tag:
  • 26.11.2010gezählt ab:

Archive

Wie aus atze– Katze wurde

Die Klasse 4a begeistert uns regelmäßig mit Theater und – Musikaufführungen.Heute durften wir Gast sein bei einem Theaterstück. Mit viel Fleiß beim Texte lernen, Lieder üben, Kostüme basteln…. bereiteten die Kinder mit Frau Herse diesen Tag vor.

Danke – das wir Gäste sein durften. Wie schön, dass der KUHU der ATZE einen Buchstaben abgab und wir nun eine KATZE und einen UHU haben und beide glücklich sind.

Filmprojekt  der  Klasse 6a

Unsere  Klasse  6a  wurde für  ein  Filmprojekt  ausgewählt. Es waren  dabei  das Team der RAAbatz Medienwerkstatt,  Frau   Paetsch ,   Frau Krüger ,   und   unsere  Klasse 6a. Wir waren auch in Haus   Acht  in   der   Medienwerkstatt.Das  Filmprojekt  ging  7 Tage.  Jeden  Tag  arbeiteten  wir von  8.00 Uhr- bis 12.25 Uhr ,vor  und nach den  Herbstferien.  Wir  drehten  einen  Film  und  bearbeiteten  ihn . Frau Schmidt  hat  den  Film  dann beendet.Die  Premiere  ist  am  26. 01. 2017  im  Haus  Acht.    —Alina—

Unsere Klasse 6a wurde  für ein Filmprojekt ausgewählt. Zu Beginn waren wir im Klassenraum und dann in der Küche, im Snozelraum und in der Medienwerkstatt. Das Filmprojekt war immer von 8.00 bis 12.25 Uhr und insgesamt 7 Tage lang .Das Thema war –Konflikt–  .Am  Anfang spielten wir viele Spiele und danach haben wir gearbeitet und gefilmt . —-JOHANNA—–

Am Anfang haben wir uns alle getroffen, danach haben wir uns alle vorgestellt.Wir spielten sehr viele Spiele zum Beispiel-Spiegelbild.Wir schauspielerten und schlugen die Klappe .Wir drehten einen Film über Konflikte.  Am 26.1.2017 ist unsere Premiere in Haus acht in Waren, von um 8.00 bis 12.00 Uhr —-LARA—–

Ernährungsprojekt

Die Klasse 6a hat gemeinsam mit Frau Roggensack über gesunde Ernährung ein Projekt durchgeführt. Wir lernten Lebensmittelgruppen wie Gemüse und mich/ Milchprodukte kennen. Wir putzten, wuschen und zerkleinerten Gemüse, wendeten den Krallengriff an, stellten Dips her. Nudelsalat und Quarkspeise ohne Zucker schmeckten uns auch sehr gut. Am Ende mussten alle eine schriftliche Prüfung ablegen. Glücklich nahmen wir alle die Urkunde „SCHMEXPERTE“ in Empfang . Ein tolles Projekt

.

Feuerwehrtag der Klasse 5a

 Am 22.6.2016 warteten die Schüler gespannt auf die Feuerwehr. Hier die Blitzlichter der Schüler.  TIM:Wir wurden von der Feuerwehr abgeholt. Nach dem Frühstück zeigte Frau Heinrich uns die Feuerwehr und viele Geräte. Bei einer Staffel durften wir uns als Feuerwehrleute ausprobieren.  STEVEN: Ich fand die Fahrt mit dem Feuerwehrauto toll. Wir rollten Schläuche aus und ein und probierten Feuerwehrsachen an. LARA: Mit hat die Fahrt mit dem Feuerwehrauto am besten gefallen. Frau Paetsch musste auch Wasser pumpen, das war lustig. Spannend war das Ansehen der Feuerwehr. Während der Staffel durften wir nicht sprechen, das war schwer. ALINA: Die Feuerwehr, das Frühstück und das Feuerwehrhaus- alles war toll. Frau Heinrich hat uns gezeigt, wie man Knoten macht.Am Ende des Tages räumten wir gemeinsam auf.

Ein großes Danke an Frau Heinrich und ihr Team!!!!!

Bunter Kindertag

Viele unserer Klassen erlebten den diesjährigen Kindertag ganz besonders und unternahmen mit ihren Lehrern/innen unterschiedliche Ausflüge: Manche zogen los um den Minigolfplatz zu erkunden, andere nahmen am Kinderfest der Stadt Waren teil, wieder andere fuhren zum Agroneum nach Alt Schwerin, wanderten zur Feißneck oder lernten die Stadtgeschichte Warens bei einer Art Orientierungslauf näher kennen.

Für alle war dies ein besonders schöner Unterrichtstag, der zum Abschluss mit einer kühlen Erfrischung durch den Förderverein unserer Schule versüßt wurde- Herzlichen Dank dafür!

Gelungene Filmpremiere des Films „Sigi Sorglos“ im Haus Acht

Am 28. Januar 2016 haben wir im Haus Acht in Waren (Müritz) unseren Film „Sigi Sorglos“ vorgestellt. Als erste Zuschauer überhaupt durften wir den fertigen Film zum ersten Mal sehen, bevor alle eingeladenen Gäste zur Premiere kamen.  Bei der zweiten Vorführung kamen auch schon unsere Gäste. Es gab Popcorn und dann fingen wir auch schon an. Wir hielten eine Moderation zur Entstehung des Filmes und erzählten, wie es für uns war, vor und hinter der Kamera zu stehen.  Das Publikum mochte unseren Film sehr, die Gäste applaudierten und wir haben viele, sehr gute Rückmeldungen bekommen. Uns hat es auch gut gefallen. Zum Schluss haben wir noch eine Tafel Schokolade und eine DVD mit unserem Film bekommen als kleine Belohnung für unsere gute Arbeit. Wir danken unseren Zuschauern, dem ganzen Team der Raabatz Medienwerkstatt aus Waren (Müritz), sowie dem Team des Haus Acht für die tolle Unterstützung!

Die Klasse 9b

Kochduell der Klasse 7b

Filmprojekt der Klasse 9b

Seit Oktober 2015 treffen wir uns einmal wöchentlich mit Anja Schmidt und Marie Schatzel von der Raabatz Medienwerkstatt Waren: Unser großes Ziel-eine eigene Filmidee zu entwickeln und diese dann auch als Film umzusetzen.

Direkt nach den Herbstferien war dann die große Woche gekommen. Das gesamte Filmteam wurde uns vorgestellt, wir lasen das Drehbuch, teilten alle Rollen auf und suchten Kostüme aus, die zu unseren Rollen passen. Am 3.11.2015 begann der Filmdreh in unserer Schule. Einige Einstellungen mussten wir wiederholen- für viele war das anstrengend, die Freude am Schauspielen ging dennoch nie verloren. In den nächsten Tagen drehten wir weitere Szenen, manche stießen an ihre persönlichen Grenzen und erlebten wie umfangreich ein Filmdreh wirklich ist. Andere zeigten sehr viel Motivation, Ausdauer und Geduld und wuchsen über sich hinaus. Auch die Erfahrungen im direkten Umgang mit der Kamera und dem Zubehör werden uns in guter Erinnerung bleiben.

In der nächsten Woche werden wir die Möglichkeit bekommen beim Schneiden des Filmes behilflich zu sein und die besten Szenen auszuwählen.

Für den Anfang des nächsten Jahres planen wir die Premiere und sind jetzt schon sehr gespannt den gesamten Film endlich sehen zu können. Was denn nun der Titel ist und worum es eigentlich geht erfahrt ihr dann… seid gespannt!

Fotoprojekt der Klasse 6b

Bei schönem Frühlingswetter zogen wir mit zwei Kameras los, um verschiedene Dinge in Waren und uns selbst zu fotografieren. In der Schule hatten wir vorher gelernt, wie man zoomt und verschiedene Kameraeinstellungen kennen gelernt.

In der nächsten Stunde lernten wir über die Speicherkarte und ein Kartenlesegerät die Fotos in unseren Klassenordner zu speichern.

Danach haben wir die Bilder im Internet bearbeitet. Es hat uns besonders viel Spaß gemacht die Fotos zu verändern und lustige Elemente einzufügen.

Zum Schluss waren wir gemeinsam im Laden und haben unsere Bilder ausgedruckt. Dabei durfte jeder einen Versuch starten mit dem Automaten umzugehen.

Antonia, Maxi Ha. und Johnas

Ideenreiches Kunstprojekt Portraits der 10BR1

Für unseren Kunstunterricht wünschten wir uns das Thema Portraits, sodass wir in den letzten Monaten  in ein großes Kunstprojekt starten konnten.
Wir haben zuerst mit vielseitigen Vorübungen begonnen: Angefangen  bei den Augen, über die Nase, die Ohren und den Mund lernten wir Schritt für Schritt die Gesichtsteile zu zeichnen. Später sollten wir das Gesicht eines Mitschülers zeichnen. Dazu suchten wir uns zu zweit zusammen und zeichneten gegenseitig unser Gesicht. Nachdem jeder soweit fertig mit seinem Portrait war, wurde dieses nach Punkten bewertet. Die Punkte gab es zum Beispiel für die Proportionen, die Farbgestaltung und die zeichnerischen Details.
Eine Woche später begannen wir mir mit digitalen Portraitbildern. Zusammen haben wir mit Hilfe einer Fotokamera Aufnahmen von unseren Gesichtern gemacht. Des weiteren begannen wir nach einer Woche die künstlerische Gestaltung unserer Portraitaufnahmen am Computer. Dazu haben wir online ein Bildbearbeitungsprogramm genutzt, um zum Beispiel die Effekte, die Schärfe, die allgemeine Optik oder die Helligkeit zu verändern. Später sind wir zu einem Geschäft gegangen, wo wir unsere fertiggestellten Bilder dann ausgedruckt haben. In etwa einer Woche waren unsere Bilder fertig. Sie hängen nun im Flur unserer Schule und verschönern diesen. Unsere Ergebnisse könnt ihr hier sehen.

Stefan

Der spannende Wandertag

Die Klasse 6a ist am 1.6.2015 um den Tiefwarensee gewandert und hat nebenbei einen Schatz gesucht. Die Klasse hatte viel Spaß und sie fanden auch den Schatz. Der Schatz war gut versteckt. Nur vom Aussichtsturm konnte man das Versteck gut sehen. Es war eine Fahne zu sehen. Wir wussten- das war der Schatz. Und wir sind einfach hin gegangen. Auf den Boden lag wirklich eine Schatzkiste. Und als wir sie aufgemacht haben, sahen wir kein Gold, sondern was zum Naschen und was zum Spielen. Am Tiefwarensee haben wir Frühstück gegessen und Pausen gemacht. Es war dort ruhig und leise. Und alle Schüler haben nicht gestritten. Die Natur war wunderschön. Da solltet ihr auch einmal hingehen. Auf einer Bank am Friedhof haben wir eine Brieftasche gefunden. Wir haben nachgesehen, wem sie gehört und brachten dann die Brieftasche ins Fundbüro. Als wir in der Schule ankamen waren wir echt kaputt von der riesigen Wanderung. Es war ein besonderer Tag für uns alle. Lena, Pascal und Roger 

Spiele selbst programmiert

Viel Spaß wünscht die Klasse 10BR1

Welttag des Buches

Der 30. April 2015 war ein ganz besonderer Tag für die 4.Klasse. Zum ersten Mal nahmen sie an der Aktion zum Welttag des Buches teil. Mit großer Erwartung besuchten die Schüler die Buchhandlung Wilke in Waren. Dort bekamen die Mädchen und Jungen einen Einblick, wie ein Buch entsteht, hörten eine Lesekostprobe aus “ Krokodilbande in geheimer Mission“ und zum Schluss der Höhepunkt: die Abenteuer -Schnitzeljagd. Unser Sieger heißt Eric und erhielt ein Kinderbuch. Glückwunsch! Danach konnten die Viertklässler ihre Bücher -Ich schenk dir eine Geschichte- in Empfang nehmen. Das war große Klasse!                                                           K.Lüpkes

Von Supermännern und anderen Helden

Die Klassen 8a und 8b besuchten am 10.4.2015 in Neubrandenburg die Konzertkirche um einem Schülerkonzert zu lauschen, Thema Filmmusik.
Die meisten Musiken hatte man schon einmal gehört, z.B. Superman, Batman, die Mumie, Miss Marple, Winnetou, aber wenn einem dazu noch ein wenig mehr erzählt wird, hört man noch aufmerksamer hin. Neben den normalen Orchesterinstrumenten kamen sehr viele verschiedene Schlaginstrumente zum Einsatz, auch ein Schlagzeug und Elektrogitarren.
Auch die Konzertkirche selber war sehr beeindruckend. Einige Schüler waren enttäuscht, dass das Konzert nach 50 Minuten schon zu Ende war. Fast alle würden ein solches Erlebnis gerne wiederholen.

Frau Unger mit den achten Klassen

Auftritt des Schulchores

Seit Beginn des neuen Schuljahrs 2014/2015 gibt es am Sonderpädagogischen Förderzentrum „Pestalozzi“ Waren einen schuleigenen Chor.

Unter der Leitung von unserer Musiklehrerin Frau Südmersen lernten viele Mädchen und Jungen bereits einige Lieder. Besonders in der Weihnachtszeit erfreuten ihre einstudierten Lieder unsere Schule. Aufgeregt und voller Vorfreude durften sie am 12.12.2014 ihren ersten gelungenen Auftritt im Mitarbeitergottesdienst des CJD in der Marienkirche feiern. Ein gelungener Nachmittag für alle Beteiligten, der unserem Chor tolle Erinnerungen bescherte!

Auf den Hund gekommen

Der Klasse 5b bot sich in den letzten Wochen eine ganz besondere Chance Unterricht mal anders zu erleben.

Im Rahmen der tiergestützten Therapie eines Mitschülers besuchten Frau Wölk und ihre zwei Hunde Woody und Aik die Klasse. Zunächst beschnupperten sich alle. Sowohl die Schüler/innen als auch die Vierbeiner machten sich vertraut mit der neuen Situation und lernten wichtige Regeln für den Umgang miteinander.

In einer zweiten Stunde halfen die beiden Hunde beim Rechnen im Mathematikunterricht. Vor allem der kleine Woody strahlte viel Ruhe aus, so dass einige sich besser konzentrieren konnten. Wir freuen uns jetzt schon sehr auf alle kommenden Stunden im neuen Jahr und hoffen noch viel mit und über unsere neuen vierbeinigen Freunde lernen zu können!

 

Weihnachten mit scratch

So sehen die etwinner Weihnachtsgrüße mit scratch aus

 

Weihnachten mit den etwinnern

Die Gruppe der etwinner ist fleißig bei den Weihnachtsvorbereitungen. Dank der Hilfe einiger Schüler der Klassen 4, 5 und 7 sind die Weihnachtskarten schon vorbereitet. Nächste Woche gehen sie auf die Reise. Außerdem werden mit scratch fleißig Weihnachtsgrüße „gebastelt“

 

Click to play this Smilebox slideshow
Create your own slideshow - Powered by Smilebox
This free picture slideshow personalized with Smilebox

Ein polnisch-deutsches Projekt Danzig – Waren 2014

Eine Mauer – der Weg zur Freiheit — ein polnisch-deutsches Projekt Danzig – Waren 2014. SchülerInnen des Gymnasium Nr. 16 Danzig/Polen und die SchülerInnen der Klasse 7b starteten dieses Projekt . Beide Klassen beschäftigen sich mit der Zeit um 1989. Was geschah in unseren Orten, was veränderte sich in den letzten 25 Jahren? Dazu sahen wir gemeinsam den Film „Der Mauerhase“, sammelten Informationen, sprachen mit unseren Eltern und saßen in einer Runde mit einigen Lehren zusammen. Bei der Recherche stießen wir auf interessante Informationen und Filmdokumentationen . Bis Dezember werden wir eine gemeinsame Präsentation über diese Zeit in beiden Ländern erstellen.

etwinner beim scratchen

Unsere Partner aus Griechenland stellen mit scratch ihre Schule vor. Es bleibt interessant und wir entdecken immer wieder Neues.