Seminar- und Ausbildungsschule

Referendare gesucht

Archive

Fussball WM und Hauswirtschaft

Ja auch das passt zusammen. Die Klasse 8a entwarf zur Fussball WM ihren selbst kreierten Kuchen. Wir hoffen er war lecker und bringt der deutschen Mannschaft Glück.

Im Banne einer Weltstadt

Nun ist es bald so weit – wir Schüler der Klasse 10 BR1 des SFZ „Pestalozzi“ erreichen ein hart umkämpftes Ziel. In einem freiwilligen 10.Schuljahr haben wir die Möglichkeit die Berufsreife zu erreichen. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2020 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Deutsch, Mathe, Geschichte, Geografie, Hauswirtschaft, AWT und, und, und….. alles muss gelernt sein. Aber wie wäre es, das auch mal außerhalb der Schule zu erleben? Gefragt getan – mit etwas Hilfe bei der Organisation durch Frau Westphal und Frau Lange und finanzielle Unterstützung durch den Schulverein, er übernahm die Kosten für die Bahnfahrt, ging es am 7.Mai 2018 endlich los. Wir eroberten die Weltstadt Leipzig! Unser Hotel befand sich ganz in der Nähe vom Bahnhof. Der Empfang war sehr freundlich, die Zimmer groß und geräumig. Bereits am ersten Nachmittag stand der Besuch des Völkerschlachtdenkmals auf dem Plan. Wie beeindruckend, wie gigantisch, wir kamen aus dem Staunen gar nicht wieder heraus. So hatten wir uns das von den Bildern her nicht vorgestellt. Einige Schüler wagten sich bis ganz oben auf die Plattform und wurden durch einen phantastischen Blick auf Leipzig und Umgebung belohnt.

Am Dienstag sollte es in den Zoo gehen. Welche Artenvielfalt wartete dort auf uns! Andauernd gab es etwas zu entdecken und zu bewundern. Drei Stunden reichten einfach nicht aus, um alles zu sehen. Etliche von uns kommen bestimmt bald mal wieder. Trotz des warmen Wetters und der müden Beine verspürten wir noch Lust, in das Ägyptische Museum zu gehen. Endlich einmal eine Mumie im Original sehen und die Kunstfertigkeit der alten Ägypter bestaunen, wie ergreifend!

Beim Besuch in der Nikolaikirche erfuhren wir, wie sich die Leipziger in der ehemaligen DDR aufgemacht haben, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.

Natürlich bestand für uns auch die Möglichkeit, die Freizeit am Abend zu nutzen, um die Innenstadt selbständig zu erkunden.

Abgekämpft und müde, aber auch voller neuer Eindrücke und Erkenntnisse trafen wir am Nachmittag des 9.Mai wieder in Waren ein. Allen nachfolgenden Klassen wollen wir die Reise nach Leipzig empfehlen – es lohnt sich!

Die Schüler der Klasse 10BR

Unsere Schule wird 20

Ja, 20 Jahre wird unser Förderzentrum nun schon. Dazu wurde eine Idee in Zusammenarbeit mit der Medienwerkstatt RAAbatz entwickelt. Eine jahrgangsübergreifende Gruppe machte sich mit der Technik vertraut, führte erste Interviews durch…. Wir sind gespannt auf das Ergebnis.

Gesund…..

Gesundheit, Sport, Ernährung – diese Themen begleiten uns – besonders in den Medien- fast täglich. Die Klasse 7 beschäftigte sich im Rahmen des Hauwirtschaftsunterrichtes auch mit diesem Thema und überraschte uns mit einer lebensgroßen Ernährungspyramide. Diese kann noch einige Zeit in unserem Foyer bestaunt werden.

SchmExperten

Wieder so ein neues Wort?? Eine tolle Kombination aus Schmecken und Experten. Und geanu diese Kombination testen die Schüler der Klasse 5b unter Anleitung von Frau Petra Roggensack. 

Unter fachlicher Anleitung werden kleine, kalte Gerichte zubereitet.    Brotgesichter, Power-Sandwiches, Fingerfood mit Dip….  Wir sind gespannt was uns in den nächsten Wochen noch erwartet, bis wir dann richtige SchmExperten sind.

 

Weihnachtsprojekt

Die Klassen 1 bis 6 gestalteten ihr traditionelles Weihnachtssprojekt. In gemischten Schülergruppen wurde gebacken, gebastelt, gesungen,fotografiert… und vieles mehr. Dabei hatten die Schüler der Klasse 6 als Gruppenchef eine verantwortungsvolle Aufgabe, welche sie hervorragend meisterten. Jeden Morgen trafen sich alle Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter zum gemeinsamen Singen  bevor  es in die verschiedenen Stationen ging. Alle hatten viel Spaß und der ein oder andere eine kleine Weihnachtsüberraschung.

DANKE an die Organisatoren und Helfer.  

es weihnachtet

Auch bei uns am Förderzentrum beginnt die Adventszeit. Flure, Klassenzimmer- überall weihnachtet es. Die Klasse 5a gestaltet pünktlich zum ersten Advent tolle Adventsgestecke.

Aktuell läuft der Wettbewerb um die schönste Weihnachtskarte- wir sind schon gespannt und werden die Siegerkarten hier zeigen.

Waldolympiade

Der 18.10.2017 ware für die Klassen 1 bis 6 ein ganz besonderer Tag. Fast 70 Kinder starteten diesen Tag mit ihren Lehrern, Begleitern und einigen Eltern. An diesem Tag hieß es „Lernen im Wald “ —  Kenntnisse, Teamgeist unter Beweis stellen. Mitarbeiter des Landesforstes  MV (Jugendwaldheim Loppin) luden zur Waldolympiade ein.  Es war für alle ein erlebnisreicher Tag. Unser Dank gilt Herr Zarnikow und den Mitarbeitern um Herrn Poeszus für diesen tollen Tag.

Lernplakate

Zu Beginn des Schuljahres beschäftigten sich die Klassen 8 und 9 mit der Lernplakatgestaltung. Darüber berichteten sie auf dem ersten Monatstreffen. Die Ergebnisse wurden für alle in der Schule ausgestellt.

Talente fördern

Auch in diesem Schuljahr haben unsere Schülerinnen und Schüler die Qual der Wahl. Aus vielfältigen Angeboten können sie im Bereich Wahlpflicht und Ganztagsschule auswählen.

Im Angebot haben wir alles rund um Geocaching und actionbound, Nadelarbeit, Holzbearbeitung, Chor, Töpfern, Fußball, Tanzen, Medienarbeit, Kunst und Gestaltung, Fahrradwerkstatt, Kraftsport, Sport und Spiel, darstellendes Spiel, Kutterrudern, Eishockey.

Viel Spaß!!

Abschlussgeschenk

In diesem Jahr verabschiedeten wir unter anderem die Klasse 10BR. Als Abschlussgeschenk und Erinnerung gestaltete die Klasse den Eingangsbereich weiter. Vielen Dank.

Wie aus atze– Katze wurde

Die Klasse 4a begeistert uns regelmäßig mit Theater und – Musikaufführungen.Heute durften wir Gast sein bei einem Theaterstück. Mit viel Fleiß beim Texte lernen, Lieder üben, Kostüme basteln…. bereiteten die Kinder mit Frau Herse diesen Tag vor.

Danke – das wir Gäste sein durften. Wie schön, dass der KUHU der ATZE einen Buchstaben abgab und wir nun eine KATZE und einen UHU haben und beide glücklich sind.

Filmprojekt  der  Klasse 6a

Unsere  Klasse  6a  wurde für  ein  Filmprojekt  ausgewählt. Es waren  dabei  das Team der RAAbatz Medienwerkstatt,  Frau   Paetsch ,   Frau Krüger ,   und   unsere  Klasse 6a. Wir waren auch in Haus   Acht  in   der   Medienwerkstatt.Das  Filmprojekt  ging  7 Tage.  Jeden  Tag  arbeiteten  wir von  8.00 Uhr- bis 12.25 Uhr ,vor  und nach den  Herbstferien.  Wir  drehten  einen  Film  und  bearbeiteten  ihn . Frau Schmidt  hat  den  Film  dann beendet.Die  Premiere  ist  am  26. 01. 2017  im  Haus  Acht.    —Alina—

Unsere Klasse 6a wurde  für ein Filmprojekt ausgewählt. Zu Beginn waren wir im Klassenraum und dann in der Küche, im Snozelraum und in der Medienwerkstatt. Das Filmprojekt war immer von 8.00 bis 12.25 Uhr und insgesamt 7 Tage lang .Das Thema war –Konflikt–  .Am  Anfang spielten wir viele Spiele und danach haben wir gearbeitet und gefilmt . —-JOHANNA—–

Am Anfang haben wir uns alle getroffen, danach haben wir uns alle vorgestellt.Wir spielten sehr viele Spiele zum Beispiel-Spiegelbild.Wir schauspielerten und schlugen die Klappe .Wir drehten einen Film über Konflikte.  Am 26.1.2017 ist unsere Premiere in Haus acht in Waren, von um 8.00 bis 12.00 Uhr —-LARA—–

Ernährungsprojekt

Die Klasse 6a hat gemeinsam mit Frau Roggensack über gesunde Ernährung ein Projekt durchgeführt. Wir lernten Lebensmittelgruppen wie Gemüse und mich/ Milchprodukte kennen. Wir putzten, wuschen und zerkleinerten Gemüse, wendeten den Krallengriff an, stellten Dips her. Nudelsalat und Quarkspeise ohne Zucker schmeckten uns auch sehr gut. Am Ende mussten alle eine schriftliche Prüfung ablegen. Glücklich nahmen wir alle die Urkunde „SCHMEXPERTE“ in Empfang . Ein tolles Projekt

.

Feuerwehrtag der Klasse 5a

 Am 22.6.2016 warteten die Schüler gespannt auf die Feuerwehr. Hier die Blitzlichter der Schüler.  TIM:Wir wurden von der Feuerwehr abgeholt. Nach dem Frühstück zeigte Frau Heinrich uns die Feuerwehr und viele Geräte. Bei einer Staffel durften wir uns als Feuerwehrleute ausprobieren.  STEVEN: Ich fand die Fahrt mit dem Feuerwehrauto toll. Wir rollten Schläuche aus und ein und probierten Feuerwehrsachen an. LARA: Mit hat die Fahrt mit dem Feuerwehrauto am besten gefallen. Frau Paetsch musste auch Wasser pumpen, das war lustig. Spannend war das Ansehen der Feuerwehr. Während der Staffel durften wir nicht sprechen, das war schwer. ALINA: Die Feuerwehr, das Frühstück und das Feuerwehrhaus- alles war toll. Frau Heinrich hat uns gezeigt, wie man Knoten macht.Am Ende des Tages räumten wir gemeinsam auf.

Ein großes Danke an Frau Heinrich und ihr Team!!!!!

Bunter Kindertag

Viele unserer Klassen erlebten den diesjährigen Kindertag ganz besonders und unternahmen mit ihren Lehrern/innen unterschiedliche Ausflüge: Manche zogen los um den Minigolfplatz zu erkunden, andere nahmen am Kinderfest der Stadt Waren teil, wieder andere fuhren zum Agroneum nach Alt Schwerin, wanderten zur Feißneck oder lernten die Stadtgeschichte Warens bei einer Art Orientierungslauf näher kennen.

Für alle war dies ein besonders schöner Unterrichtstag, der zum Abschluss mit einer kühlen Erfrischung durch den Förderverein unserer Schule versüßt wurde- Herzlichen Dank dafür!

Gelungene Filmpremiere des Films „Sigi Sorglos“ im Haus Acht

Am 28. Januar 2016 haben wir im Haus Acht in Waren (Müritz) unseren Film „Sigi Sorglos“ vorgestellt. Als erste Zuschauer überhaupt durften wir den fertigen Film zum ersten Mal sehen, bevor alle eingeladenen Gäste zur Premiere kamen.  Bei der zweiten Vorführung kamen auch schon unsere Gäste. Es gab Popcorn und dann fingen wir auch schon an. Wir hielten eine Moderation zur Entstehung des Filmes und erzählten, wie es für uns war, vor und hinter der Kamera zu stehen.  Das Publikum mochte unseren Film sehr, die Gäste applaudierten und wir haben viele, sehr gute Rückmeldungen bekommen. Uns hat es auch gut gefallen. Zum Schluss haben wir noch eine Tafel Schokolade und eine DVD mit unserem Film bekommen als kleine Belohnung für unsere gute Arbeit. Wir danken unseren Zuschauern, dem ganzen Team der Raabatz Medienwerkstatt aus Waren (Müritz), sowie dem Team des Haus Acht für die tolle Unterstützung!

Die Klasse 9b

Kochduell der Klasse 7b

Filmprojekt der Klasse 9b

Seit Oktober 2015 treffen wir uns einmal wöchentlich mit Anja Schmidt und Marie Schatzel von der Raabatz Medienwerkstatt Waren: Unser großes Ziel-eine eigene Filmidee zu entwickeln und diese dann auch als Film umzusetzen.

Direkt nach den Herbstferien war dann die große Woche gekommen. Das gesamte Filmteam wurde uns vorgestellt, wir lasen das Drehbuch, teilten alle Rollen auf und suchten Kostüme aus, die zu unseren Rollen passen. Am 3.11.2015 begann der Filmdreh in unserer Schule. Einige Einstellungen mussten wir wiederholen- für viele war das anstrengend, die Freude am Schauspielen ging dennoch nie verloren. In den nächsten Tagen drehten wir weitere Szenen, manche stießen an ihre persönlichen Grenzen und erlebten wie umfangreich ein Filmdreh wirklich ist. Andere zeigten sehr viel Motivation, Ausdauer und Geduld und wuchsen über sich hinaus. Auch die Erfahrungen im direkten Umgang mit der Kamera und dem Zubehör werden uns in guter Erinnerung bleiben.

In der nächsten Woche werden wir die Möglichkeit bekommen beim Schneiden des Filmes behilflich zu sein und die besten Szenen auszuwählen.

Für den Anfang des nächsten Jahres planen wir die Premiere und sind jetzt schon sehr gespannt den gesamten Film endlich sehen zu können. Was denn nun der Titel ist und worum es eigentlich geht erfahrt ihr dann… seid gespannt!

Fotoprojekt der Klasse 6b

Bei schönem Frühlingswetter zogen wir mit zwei Kameras los, um verschiedene Dinge in Waren und uns selbst zu fotografieren. In der Schule hatten wir vorher gelernt, wie man zoomt und verschiedene Kameraeinstellungen kennen gelernt.

In der nächsten Stunde lernten wir über die Speicherkarte und ein Kartenlesegerät die Fotos in unseren Klassenordner zu speichern.

Danach haben wir die Bilder im Internet bearbeitet. Es hat uns besonders viel Spaß gemacht die Fotos zu verändern und lustige Elemente einzufügen.

Zum Schluss waren wir gemeinsam im Laden und haben unsere Bilder ausgedruckt. Dabei durfte jeder einen Versuch starten mit dem Automaten umzugehen.

Antonia, Maxi Ha. und Johnas