Category Archives: Schulhöhepunkte

Herbstzeit- Drachenzeit

Zu einem Drachenfest hatte der Schulverein des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Waren die Schüler am letzten Dienstag eingeladen. Auch wenn der Tag mit heftigem Regen begann, so folgten doch eine ganze Reihe Jungen und Mädchen der Einladung. Einige hatten nicht nur ihren Drachen, sondern auch gleich die Eltern mitgebracht. Der Hang am Volksbad wurde zur Startpiste. Auch wenn der Wind nicht so richtig mitspielte, unermüdlich und mit viel Spaß waren alle bei der Sache. Schaffte es ein Drachen, in die Lüfte aufzusteigen, gab es jedes Mal großen Jubel. Als Belohnung für die Anstrengung wartete hinterher noch eine warme Bockwurst und heißer Tee auf alle Teilnehmer.
Ein herzliches Dankeschön an die rührigen Kollegen des Förderzentrums, die sich trotz eines schmalen Budgets, mit dem der Schulverein auskommen muss, immer wieder etwas einfallen lassen, um den Schülern der Schule etwas zu bieten.

Schüler und Eltern des Förderzentrums


„Raus bist du“ Theaterprojekt „Mobbing“

Die Klassen 6a und 6b haben die Theatervorstellung „Raus bist du“ am 16.10. echt toll gefunden.  Alles war leicht verständlich und gut dargestellt. Natürlich haben wir alle den Mut der Schauspieler, vor so vielen Menschen zu spielen, bewundert. Wir haben viel diskutiert und die einzelnen Personen und ihre Handlungen noch mal“unter die Lupe“ genommen. Tatsächlich haben wir Ähnlichkeiten mit Schülern an unserer Schule erkannt. Gemeinsam haben wir zwei Projekte aus dem Stück entwickelt.

1. In Gruppen haben wir uns eine Geschichte zum Thema „Mobbing“ überlegt, ein Drehbuch geschrieben und szenisch gestaltet. Das hat sehr viel Spaß gemacht!

2. Wir haben eine Wandzeitung zu verschiedenen Fragen rund um „Mobbing“ gemacht. Unsere Gedanken, Meinungen und Ergebnisse haben wir auf Plakate geklebt. Auf unserem Schulflur kann man sie besichtigen.

Vielen Dank noch einmal für dieses Theaterstück!

Wir werden jetzt mit wacheren Augen durch unsere Schule gehen!

Team 6


Run des ALD auch das SFZ beteiligte sich

Am 25.9. versuchten es Schüler und Lehrer des SFZ gemeinsam mit externen Unterstützern eine Spende für den Schulverein des Förderzentrums zu erlaufen.
Von unseren aktuellen Schülern liefen Tobias Koop, Tobias Schubert und Patrick Kraus. Christoph Gehlhoff und Cindy Krüger als ehemalige Schüler und Hannes Gierke aus dem Gymnasium und Frank Michael von der WOGEWA komplettierten das Feld. Unter den organisatorischen Anweisungen unserer Sozialpädagogin Frau Landt, der für die Gesamtorganisation ein besonderer Dank der Mitglieder des Schulvereins gilt, und den stundenlangen anspornenden Hinweisen des Fahrradbegleiters Peter Zander gelang es, einen beeindruckenden 26.Rang zu erringen.

Unser Schulverein wird die eingegangenen 500 Euro an Schülerinnen und Schüler auf Antrag der Eltern für besondere Veranstaltungen verteilen. Hier geht es besonders darum, dass auch bedürftige Elternhäuser Klassenfahrten oder Ferienfreizeiten für ihre Kinder finanzieren können. Konkret geplant sind Zuschüsse für eine Skifreizeit in der ersten Woche der Winterferien. So kann der karitativen Intention der sehr gut organisierten Veranstaltung entsprochen werden.

Schüler und Lehrer unserer Schule möchten sich auf diesem Wege noch einmal bei allen Helfern bedanken.


Relaxen beim Minigolf

Anlässlich unseres Wandertages, machten wir uns heute auf den Weg zum „Minigolfplatz-Ecktannen“. Dort erwartete uns schon Herr Pulaj, der Papa unseres Mitschülers Kadri. In Viererteams spielten wir dann eine Partie Minigolf. Alle hatten viel Spaß. Besonders Tim und Kadri bewiesen dabei ein geschultes Auge und Ausdauer. Auch Herr Trabert und Frau Krüger stellten sich den kniffligen Bahnen. Nach gelungenem Spiel kühlten wir uns dann mit einem Eis ab. Wie schön können doch Wandertage sein


Sinfonietta Bulgaria – die Kurzberichte der 6b

Wir als Schule waren in der Georgenkirche. Es gab dort ein Konzert. Es war gut. (Anna)

Am Freitag, den 17.8.2012, waren wir alle beim Konzert. Die Schule war bei der Georgenkirche. Das war schön. (Bastian)

Meine Klasse 6b , die 6 a und ich waren beim Konzert. Es war toll und loll. Wir waren am Freitag, den 17.8.2012 da. Nämlich in der Georgenkirche. (Dominic)

Wir, die Klasse 6b und Klasse 6a, waren in der Georgenkirche in Waren (Müritz). Dort war ein Konzert. Es war langweilig und auch gut. (Florian)

Am Freitag, den 17.8.2012 waren wir mit der Schule in der Georgenkirche. Da war ein Konzert, da haben wir zugeguckt. (Kay)

Es war langweilig. (Maik)       Das Konzert war schön. (Marcus)

Am Freitag, den 17.8.2012 war die ganze Schule in der Georgenkirche. Ein Musikorchester hat für uns gespielt. Das war total cool. (Gina)


Ringermeisterschaften

Am Montag begrüßten wir die besten Ringer aus der Förderschule Röbel und der Müritzschule Sietow. Die Sieger aus den Vorentscheiden lieferten sich faire und spannende Kämpfe. Danke an die Organisatoren und die Kollegen der Schulen, die diese Veranstaltung immer wieder ermöglichen.


9.Klasse verabschiedet

Wenn doch erst die Schule vorbei ist, dann…. Für die Schüler der 9.Klasse ist es nun soweit. Am Freitag wurden sie feierlich verabschiedet. Die Schüler der Klasse 3 warteten aufgeregt ihre Blumen überreichen zu dürfen. Die Schüler der Klassen 5 mit Frau Dr. Mahlau umrahmten die Veranstaltung mit ihrem Flötenorchester.
Die Schüler der 8.Klassen waren als Gäste geladen und kamen an diesem Tag besonders feierlich gekleidet.
Die Schüler der Klasse 9 nahmen die Hinweise und Ratschläge mit auf ihren Weg. Die Fotos der letzen Jahre lösten Lachen und Begeisterung aus. Als alle ihre Zeugnisse in den Händen hielten gab es strahlende und stolze Augen. Wir wünschen euch für den weiteren Weg alles Gute , Mut und Kraft.


Wölfe und Bären hautnah erleben

Die Klasse 2/3a besuchte heute anlässlich des Natur- und Umwelttages den Natur- und Umweltpark Güstrow (NUP). Gemeinsam hatten die Schülerinnen und Schüler fleißig Pfandflaschen gesammelt, um ihren Ausflug finanzieren zu können. Der Arbeitseinsatz bei der WOGEWA trug ebenfalls zur Realisierung der Fahrt ins Grüne bei. Die WOGEWA stellte dankenswerter Weise auch den Kleinbus, mit dem sich die Kleinen früh am Morgen auf die Reise begaben. Viele Angebote warteten anlässlich des „Natur-Gedenktages“ im NUP auf die Großen und Kleinen und auch der Minister war zu Gast. Die Klasse 2/3a hatte jedoch mehr Freude daran, die eigentlichen Attraktionen des Parks zu bewundern. So konnten die Kleinen das freilebende Dammwild, die Bären aber auch die Wölfe hautnah erleben und bestaunen sowie das Moor als Lebensraum und Gefahrenstelle erkunden. Gemeinsam wurden Berührungsängste überwunden und neue, wichtige Lerninhalte über unsere Natur und Umwelt erworben. Bei einem gemeinsamen Mittag im Parkrestaurant bekundeten sodann alle Jungen und Mädchen, dass diese Fahrt wiederholt werden soll, denn es gibt noch sooooooo viel mehr zu entdecken. Wir danken allen, die diesen Ausflug unterstützen und ermöglichten.


Sportfest

Bei herrlichem Sommerwetter wetteiferten die Kinder unserer Schule heute um Höchstleistungen in der Leichtathletik.
Bei den Staffelläufen der Klassen 7 bis 9 erkämpften sich die 8.Klassen den Sieg. Den Abschluss fand das Sportfest im traditionellen Fußballspiel Lehrer gegen Schüler.
Danke an die Organisatoren und Helfer. Ein Glückwunsch an alle Sieger!


In der „Pestalozzi“ sind die Narren los

Zur Faschingshochzeit wurde heute auch an unserer Schule kräftig gefeiert. Die Klassen 2 bis 6 feierten freudig und ausgelassen im festlich geschmückten Speisesaal der Schule. Die Tanzmädchen der Schule eröffneten den bunten Reigen mit Michel Telos Hit, welcher sich bestens zum Vertreiben des Winters eignet. Innerhalb weniger Minuten schwangen nicht nur die Mädels ihre Hüften, auch die feierlustigen Närrinnen und Narren beteiligten sich am bunten Treiben. Doch nicht nur das Tanzbein wurde geschwungen. An den zahlreichen Stationen des BMD konnten die Ritter, Burgfräulein und Clowns bei kniffligen Aufgaben wetteifern. Da konnte man auch schon mal lernen, eine Kuh zu melken. Wer den Drang verspürte, seinem Liebsten oder seiner Liebsten als Zeichen ewiger Freundschaft das Ja-Wort zu geben, konnte an der Hochzeits-Station zelebrieren. Der DJ lieferte die passende Musik und wer das Schminken vergessen hatte, konnte sich professionell Verschönern lassen. Bei all dem Treiben bekommt man Hunger. Leckerer Tee und Pfannkuchen lieferten neue Energien. Wir danken herzlich allen Helfern und Helferinnen sowie den Sponsoren der Leckereien und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.
In diesem Sinne Hellau!!! Hellau!!! Hellau!!!


Wachgeküsst

Zu Beginn der Weihnachtszeit besuchten die Klassen 2/3a und b die Aufführung des Märchens „Der Froschkönig“ im Landestheater Neustrelitz. Unsere Kleinsten waren fasziniert vom Theaterambiente und verfolgten begeistert die bezaubernde Aufführung. Da wurden selbst die nach dem langen Fußmarsch ganz müde gewordenen Kinder förmlich wachgeküsst. Herzlichen Dank unserem Förderverein für solch einen schönen Tag.


Tanzgruppe auf Talenteshow

Die Tanzgruppe unserer Schule folgte am Mittwoch einer Einladung zu einer Talenteshow an der Schule zur individuellen Lebensbewältigung (SiL) in Sietow. Mächtig aufgeregt waren die Mädchen der KLassen 7 und 8 im Vornherein. Jeden Donnerstag proben sie gemeinsam im Wahlpflichtunterricht Tänze verschiedenster Stilrichtungen ein. In Sietow traten sie mit einem indischen Tanz auf. Mit viel Schwung, Eleganz und Charme begeisterten sie das Publikum. Fasziniert waren unsere Mädels von den anderen Kandidaten. Auftritte wie „Cats“, „Terra Titanic“, „Neunundneunzig Luftballons“ und die „Trommelgruppe“, aber auch die Artistenauftritte begeisterten sie und ließen die Aufregung vor dem eigenen großen Moment ansteigen. Der Hüftschwung von „Shakira“ verzauberte und ließ leichte Panik aufkommen, als dann aber der Applaus nach dem eigenen Auftritt ertönte, war die Freude groß. Stolz und erleichtert zugleich bedankten sich die Mädchen bei der Schulleitung der Sil für diesen tollen Tag. Wir freuen uns schon jetzt auf eine Fortsetzung der Show im kommenden Jahr.
Herzlich bedanken wir uns bei der WOGEWA. Bei ihr durften wir uns zum wiederholten mal einen Kleinbus ausleihen. So kamen wir sicher und stressfrei hin und zurück. Danke für die Unterstützung!!!


„Landart“ zum Wandertag

Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen machten sich am ersten Wandertag des Schuljahres 2011/12 auf in den Kameruner Wald. Dort arbeiteten sie zum Thema: „Landart“. In kleinen Gruppen bauten und gestalteten sie mit Naturmaterialien kleine und große Kunstwerke. Mit viel Enthusiasmus waren alle am Wirken. Was dabei entstand, könnt ihr euch ja selber in der Fotogalerie anschauen. Viel Spaß :0)


Zu Besuch bei Freestyler Tobias Finck und unserem Nachwuchs-Motocrosser Pascal Fiebiger

In den letzten Wochen des Schuljahres waren die Schüler der Klasse 2/3a ganz besonders aufgeregt und das nicht nur, weil die Ferien in naher Zukunft lagen. Vielmehr freuten sie sich auf die Exkursion nach Barkow zum Gelände der MotoRockitz, dem wohl besten FMX-Trainings-Arial in M-V. Hier ist der erfolgreiche Freestyler und Motocrosser Tobias Finck mit seiner Crew, den MotoRockitz daheim. Sein Herz schlägt jedoch nicht nur für Motoren, sondern auch für Kinder und so erklärte er sich bereit mit seinen Zöglingen Jannes Liam Nikolaczek (MX 50 ccm) und Pascal Fiebiger (MX 65 ccm, KTM GST Berlin) eine kleine Show für unsere Schüler zu organisieren. Die Kinder lernten nicht nur einiges über das Leben, den Trainingsalltag und die Karriere der Akteure, sondern erlebten Motocross hautnah an der Rennstrecke. Staunend und voll Begeisterung verfolgten die Schüler daraufhin eine kleine Freestyledarbietung. Die Whips des Herrn Finck wurden gebührend bejubelt. Nach einer atemberaubenden Vorstellung waren die Autogrammkarten der drei Akteure heiß begehrt. Bei einem Imbiss konnte man dann noch persönliche Fragen an die Sportler richten. „Das war geil“, ertönte es im Bus bei der Abreise. „Machen wir das mal wieder?“ Ja, das können wir, denn Herr Tobias Finck lud die gesamte Schule für das kommende Schuljahr ein.
Wir danken den drei Sportlern aufs Herzlichste. So konnten die Kinder auch mal erleben, welch stressigen und doch spannenden Alltag ihr Klassenmitglied Pascal durchlebt. Denn egal wie einfach es ausschaut, hartes Training steckt hinter den erfolgreichen Leistungen.
Ein herzlicher Dank gilt auf diesem Weg auch der WOGEWA, die gebührenfrei einen Kleinbus zum Transport der Kinder stellte. Ohne diese Hilfe hätte dieser schöne Tag nicht stattfinden können.


Zu Besuch bei „Rumpelstil“ im Bürgersaal

Am heutigen Donnerstag, 23.6.2011, waren die Klassen 2 bis 5 außer Haus. Die Schüler waren gespannt auf das Konzert der Berliner Band „Rumpelstil“ im Bürgersaal unserer Stadt. Anfangs waren die Jungen und Mädchen noch sehr skeptisch, was da wohl auf sie zukommen würde. „Gehen wir uns ein Märchenm ansehen?“,  fragte Fabian aus der Klasse 2/3a in den Morgenstunden. Als die Kinder dann jedoch den Bürgersaal mit einer am Eingang erhaltenen Taschenlampe betraten und sie dort eine konzertreife Bühne erwartete, war die Aufregung noch enormer. „Das kleine Strromkonzert“ begann und niemand konnte mehr stillsitzen. Im voll gefüllten Bürgersaal gröhlte die Menge. Schüler, Eltern und Lehrer wurden von den Darstellern in den Bann gezogen. Jeder kam auf seine Kosten. Und ganz nebenbei lernte man vieles über den Strom. Sogar die Malfolgen wurden musikalisch gefestigt. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Ein besonderer Dank geht hiermit an die Band „Rumpelstil“ und die Warener Stadtwerke, welche diese Verantaltung sponsorten und den Kindern somit ein gebührenfreies, grandioses Erlebnis ermöglichten.


Es gibt nur Gewinner – Schüler kämpfen fair beim Sportfest

Beim diesjährigen Sportfest gaben die Schülerinnen und Schüler unsrer Schule mal wieder ihr Bestes. Bei herrlichstem Sonnenschein kämpften die Großen und Kleinen im Müritz-Stadion fair und diszipliniert um die besten Platzierungen in den einzelnen Disziplinen. Höhepunkt waren die Staffelläufe der Klassen 5 bis 9. Zum Auftanken der Energien servierten die ElternvertreterInnen und unser ehemaliger Hausmeister, Herr Möller, Gemüse, Brot und Bockwürste. Gestärkt verfolgten alle sodann das traditionelle Fußballtunier zwischen den Lehrern und Schülern. Beide Mannschafften kämpften mit viel Ehrgeiz.

Einen Dank sprechen wir auf diesem Wege den Helfern des ÜAZ, den ehemaligen Kolleginnen und Kollegen, die keine Mühe scheuten und den ElternvertreterInnen aus. Ihre Hilfe machte den Tag für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Letztendlich gab es nur Gewinner. Alle hatten ihr Bestes gegeben, gemeinsam gekämpft und gehofft. Ihr könnt stolz auf euch sein.


Spaß-Kutterrudern

 

Spaß-Kutterrudern
Team Pestalozziyacht

 

Am traditionellen Kutterruderwettrennen auf der Müritz-Sail beteiligten sich auch SchülerInnen und Lehrer unserer Schule. Mit der „Pestalozzi“ ging das gemischte Team an den Start und stellte sich enthusiastisch den Gegnern, deren Boote ausschließlich durch Erwachsene vorangetrieben wurden. Auch starker Wind konnte unser Team nicht aufhalten. Um bestmögliche Ergebnisse erzielen zu können, tauschten der Steuermann und Ruderin Kaltrina bei rasanter Fahrt sogar schnell mal die Positionen. Weiter so, liebe Crew. Es war ein spannendes und würdevolles Rennen. Ihr könnt stolz auf euch sein.

 


Dankeschön an die Klassen 7

Wie ihr schon lesen konntet, wurden die Klassen 2 bis 4 am Freitag, 27.05.2011 von den siebenten Klassen zur Nonsens-Olympiade eingeladen. Hiermit möchten wir uns nochmals herzlich für die Einladung und die geniale Veranstaltung bedanken. Wir alle hatten mächtig Spass. Es war „voll genial“ und wir danken für die tollen Preise. Weiter so, liebe Schüler der Klassen 7. Ihr könnt stolz auf euch sein.


Abenteuerliches aus Kamerun

Gemeinsam wanderten die Klassen 2/3a, 3b und 3c am Donnerstag, 12.5.2011 nach Kamerun. Bei sommerlichen Temperaturen gingen alle Kinder und Lehrer in freudiger Erwartung an den Start. Ein Bollerwagen half beim Transport der Spiel- und Wanderutensilien. Die erste Rast machten wir am Rodelberg. Dort genossen die Kleinen und Großen die Natur in vollen Zügen. Einige Gruppen fanden sich zum Spiel zusammen, andere bauten riesige Baumhaüser. Die Mädchen kümmertsen sich sogleich um eine „Feuerstelle“. Auf dem weiteren Weg druch morastiges Gebiet entdeckten wir sogar Echsen und Rehe. Auf dem Spielplatz des Kameruner Campingplatzes spielten die lieben Kleinen ausgiebig. Sehr freuten sich alle über ein kühles, erfrischendes Eis. Mit großem Engagement zog das Bollerwagen-Team auf dem Rückweg sodann Verletzte und all Jene, die von der Hitze und der Laufstrecke geschafft waren. Stolz und um einige abenteuerliche Erlebnisse reicher trafen die tapferen Wanderer an der Schule ein.
Ein erholsames Wochenende wünschen Euch Eure Lehrer.


Wir wandern um die Feisneck

April, April der weiß nicht was er will- tja und daher müssen wir unsere Wanderung verschieben. Schade.

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest!!!


Freiwilliges 10. Schuljahr

An dieser Schule kann die Berufsreife durch ein freiwilliges 10. Schuljahr erworben werden. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2020 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Berufsreife

Seminar- und Ausbildungsschule

Referendare gesucht